Botschafter

Markus Mauthe
Naturfotograf, Autor und Umweltaktivist

AMAP-Botschafter

„Im Mai 2012 bin ich in meiner Funktion als Naturfotograf zum ersten Mal an die Kakaoküste Brasiliens gefahren. Ich wollte die stark bedrohten Goldkopflöwenäffchen fotografieren. Das habe ich getan und dabei mein Herz an Juliana verloren, die Besitzerin der Fazenda Almada, jene Farm, auf der wir damals übernachtet haben und die ich heute mein Zuhause nennen darf. Durch unser gemeinsames Leben vor Ort habe ich erkannt, dass in den Kakaowäldern nicht nur faszinierende Tiere durch die Baumwipfel turnen. Vielmehr steckt in der Region um dem Almada-Fluss ungeheures Potenzial, die Bedürfnisse des Menschen mit denen der Natur in Einklang zu bringen. Wir schaffen neue Regenwälder, erhalten bestehende und beziehen die örtliche Bevölkerung in unsere Projekte mit ein. Ich bin sehr stolz darauf, dass sich meiner Vision eines Leuchtturmprojektes so viele tolle Leute angeschlossen haben. AMAP lebt von der Begeisterung und Überzeugung aller Beteiligten. Meine Aufgabe als Botschafter von AMAP sehe ich schwerpunktmäßig darin, potenzielle Spender auf die Möglichkeiten aufmerksam zu machen, die in unseren Aktivitäten schlummern. Mit jeder Farm, die AMAP Brasilien erwerben kann, bekommt die Natur die Vielfalt dieses Lebensraumes langfristig zurück. Dafür sorgen unsere Rechtsanwälte, die den Landkauf rechtlich absichern. Die Idee eines großen zusammenhängenden Landstrichs, der nachhaltig genutzt und dessen Natur geschützt ist, nimmt nun Gestalt an. Bei all den vielen traurigen Nachrichten, die man in dem letzten Jahren aus anderen Waldregionen der Erde, gerade auch aus Brasilien, hören muss, gibt mir diese Entwicklung Kraft und Hoffnung. Mit Ihnen als Förderer, Baumpaten oder gar Großspender können wir in dieser faszinierenden Region Vieles bewegen. AMAP arbeitet transparent und ehrlich – im Dienste der Natur und der lokalen Bevölkerung. Dafür bürge ich mit meinem Namen.“

Erleben Sie Markus Mauthe bei seinem jüngsten Livestream aus Brasilien, seit rund 20 Jahren ist er als Fotograf für Greenpeace in den Wäldern unserer Erde unterwegs.

Prof. Dr. Ingmar Unkel
Geograf und Professor Universität Kiel

HORIZONTA-Botschafter

„Als Geograf liegt mir die Beziehung von uns Menschen zur Natur am Herzen. Wir Wissenschaftler untersuchen Ökosysteme, versuchen das Wechselspiel der Tiere und Pflanzen darin zu verstehen, und wollen herausfinden, welche Veränderungen ein eingespieltes Ökosystem gefährden. Aber wenn mich die Natur nicht auch im Herz berührt, dann hilft mir auch alle Erkenntnis nichts, denn nur was in unserem Herzen ist, wollen wir auch beschützen. AMAP und die Goldkopflöwenäffchen haben mein Herz berührt. Die Herzen der Mitarbeiter von AMAP und von mir schlagen im gleichen Takt und für das gleiche Ziel. Und die HORIZONTA-Festivals tragen mit ihren Bildern dazu bei, uns allen die Schönheit unserer Erde vor Augen zu führen und zu zeigen, warum es sich lohnt, sie zu schützen.“

Treffen Sie Prof. Ingmar Unkel auf dem kommenden HORIZONTA-Festival Kiel.

Spenden

Mit Ihrer Hilfe können wir viel erreichen, und der Natur und den Menschen an der Kakaoküste Brasiliens helfen!

Vielen Dank!

Trees

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Map of AMAP in Brazil