top of page
Land Acquisition-min.jpeg

Landerwerb zum Schutz der Mata Atlântica

AMAP kauft brachliegendes Farmland an der Kakaoküste Bahias, um diesen Lebensraum für Flora und Fauna zu erhalten. Degradierte Flächen werden renaturiert,  Cabrucas werden bio-zertifiziert und nachhaltig bewirtschaftet. Die Einkünfte aus dem Kakaoverkauf werden in unsere Projekte reinvestiert.

Fazenda Bom Pastor

seit 2018, 186 ha

Conservation_Bom Pastor-min.jpeg
Fazenda Bom Pastor wurde 2018 von AMAP Brasilien gekauft, um den Lebensraum für Goldkopf-löwenäffchen zu schützen und einen Wildtierkorridor aufzuforsten, der zwei Waldfragmente auf benachbarten Farmen verbindet. Die Cabruca von Bom Pastor wurde bio-zertifiziert und wird nachhaltig bewirtschaftet. Fazenda Bom Pastor ist der Hauptsitz von AMAP Brasilien mit Einrichtungen zur Kakaoverarbeitung und Unterkünften für Studenten und Wissenschaftler. Derzeit werden zwei Forschungsprojekte auf Bom Pastor – das EAI-Projekt und das Langzeitmonitoring der Goldkopflöwenäffchen durchgeführt.

Fazenda Julia

seit 2019, 153 ha

Conservation_Julia-min.JPG
Fazenda Julia wurde 2019 von AMAP Brasilien gekauft, um einen Teil der Uferlandschaft des Almada Flusses zu schützen. Eine Insel ist Teil der Fazenda und wird renaturiert, die verlassenen Viehweiden werden mit einem Kakao-Agroforstsystem renaturiert, um Einkommen für die Familien vor Ort zu generieren und Ökosystemfunktionen wiederherzustellen. Seit 2022 ist Fazenda Julia Teil des EAI-Projekts, mehrere Untersuchungsflächen befinden sich auf der Fazenda.

Fazenda Santa Rita

aktuelles Landerwerbsprojekt, 202 ha

DJI_0301-min.jpg
Die Fazenda Santa Rita liegt nicht weit vom Hauptsitz von AMAP Brasilien, der Fazenda Bom Pastor, entfernt und ist die Heimat einer vitalen Population Goldkopflöwenäffchen. Seit vielen Jahren sind einige dieser Familien-gruppen Teil des Monitoring-Projektes, da die Lebensraumbedingungen hier besonders gut sind. Santa Rita ist das wichtigste Untersuchungsgebiet für das Monitoringprojekt. Die Individuen sind schwerer und größer als für die Art erwartet und weisen das kleinste gemeldete Verbreitungsgebiet der Art auf, was auf eine gute Nahrungs-verfügbarkeit hinweist. Darüber hinaus ist die Fortpflanzung höher als in jedem anderen Lebensraum, einschließlich der ersten Meldung von Drillingen in Wildpopulationen. Der Cabruca von Santa Rita bietet für Goldkopflöwen-äffchen ideale Lebensbedingungen und könnte als Vorbild für andere Cabrucas dienen. Des Weiteren ist die Fazenda Santa Rita Teil des EAI-Projekts.
DB0A2562-min.jpg

Die Fazenda Santa Rita liegt nicht weit von Bom Pastor entfernt.

Unsere Partner

UGP_Logo_RGB.jpg
Logo_Stiftung Zukunft Jetzt_2_edited.png
bottom of page